Am vergangenen Donnerstag haben wir wieder unseren Wilkendorfer Ryder Cup ausgespielt, bei dem traditionsgemäß Team Europa gegen Team Amerika antrat.

Pro Team sind 23 Spieler in blauer oder roter Kleidung  an den Start gegangen, wobei Team Europa als Titelverteidiger in das Turnier startete.

Nach kurzen Teambesprechungen, in denen die Kapitäne Manley Vernon (Amerika) und Sebastian Meinecke (Europa) ihre Spieler auf die bevorstehenden Runden einschworen, wurde der Ryder Cup mit 9-Loch im Vierball-Lochspiel begonnen. Schon nach den ersten 9-Loch hat Team Amerika einen leichten Vorsprung heraus gespielt. Die zweite Runde wurde ein klassischer Vierer im Lochspiel gespielt  und  die 3. Runde, auf der die Spieler des Teams Europa noch mal alles gaben, um den Rückstand einzuholen, wurde ein Einzel-Lochspiel gespielt. Zwischen den Runden wurden die Spieler mit belegten Broten und einer warmen Suppe in unserem Restaurant versorgt. Zur Siegerehrung und –feier gab es für jeden Spieler einen Cocktail zum Anstoßen.

Am Ende konnte Team Amerika von Runde zu Runde den Vorsprung ausbauen und sich mit 26 zu 18 Punkten den Sieg des Wilkendorfer Ryder Cup 2019 sichern.